Montag, 6. Dezember 2010

Würstel fürs Volk, Lachs für die anderen

Ressentiments und ernste Fragen: Im EU-Haus treffen Europa-Parlamentarier und Krone-Leserbriefschreiber aufeinander

Reportage: Joseph Gepp

Kaum hat Waltraud Kolross das neue EU-Haus in der Wipplingerstraße betreten, bestätigt sich für sie all das, was sie schon immer über die Europäische Union zu wissen glaubte.

"Lachs", sagt die Oberösterreicherin, "und beste italienische Vorspeisen. Da greifst dir aufs Hirn. Da bin ich gleich hingegangen und hab mir was geholt. Weil ich hab mir gedacht, das ist ja auch mein Geld."

Vergangener Montag, 13 Uhr. Im Erdgeschoß werden für eine andere Veranstaltung Lachs und Vorspeisen gereicht. Hier im zweiten Stock gibt's Bier und Würstel. Und Leute, die diese Räumlichkeiten sonst nicht betreten.

Die Idee zu der Aktion sei einigen sozialdemokratischen EU-Parlamentariern im informellen Gespräch gekommen, sagt eine zwischen den Anwesenden umherhuschende Pressedame. Die Parlamentarier wollten einmal mit den heftigsten Kritikern der Europäischen Union ins Gespräch kommen. Und wo findet man diese Leute? Natürlich auf den Leserbriefseiten "EU-Theater" der Kronen Zeitung, der meistgelesenen Europa-Berichterstattung in Österreich.

"Es ist es erfreulich", beginnt der Abgeordnete Jörg Leichtfried seine Einführung optimistisch, "wenn sich Leute mit Politik beschäftigen. Auch wenn sie unter Umständen einen anderen Zugang verfolgen als wir." Ihm gegenüber sitzen 25 passionierte und durchwegs pensionierte Briefschreiber.

Manch einer legt gleich in der Vorstellungsrunde mit einem Co-Referat los. Eine südsteirische FPÖ-Funktionärin ärgert sich über Bundespräsident Heinz Fischer, "Europa soll wissen, dass ihn nicht alle Österreicher hinnehmen" - was das mit der EU zu tun haben soll, erschließt sich einem nicht. Eine junge Mutter sieht in Sachen Kinderbetreuung den "Euro-Kommunismus" heraufziehen. Einem alten Herrn neben ihr ist "das Lachen längst vergangen". Der nächste zitiert Bertolt Brecht: "Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - "aber glauben Sie nur nicht, dass ich Kommunist bin".

Danach formieren sich die Briefschreiber an Stehtischen rund um die Abgeordneten und fangen an zu fragen und sich zu beschweren. Die Globalisierung und diese verrückten Lkw-Transporte durch ganz Europa würden sie aufregen, sagt Waltraud Kolross. Jörg Leichtfried antwortet, dass höhere Lkw-Autobahnmauten bislang am Widerstand konservativer Parteien und des EU-Rates gescheitert seien. Er beginnt über die Wegekostenrichtlinie zu sprechen. Kolross will das nicht hören, sie schneidet ihm das Wort ab. "Österreich lässt sich vom Lobby-Sauhaufen breitschlagen", schimpft sie.

normal_1291041721_k9994

Sprechen über Gott, die Welt und Europa: Hannes Swoboda
Foto: Heribert Corn

Am Nebentisch doziert Hannes Swoboda derweil über Griechenland, die Türkei und die Finanzkrise. Warum das kleine Irland Europa fast aushebeln kann, möchte ein Zuhörer wissen. Swoboda redet wacker über das weltumspannende Netz der Börsen und Banken und erklärt die Herdenpsychologie der Anleger. Warum hochriskante Finanzkonstrukte nun weiterexistieren würden, "als hätte es nie eine Krise gegeben", fragt ein anderer. Swoboda sagt, er trete für eine Finanztransaktionssteuer ein. Warum gibt es keine eigene Ratingagentur für Europa? Das sei ein "schwerer Fehler", räumt Swoboda ein.

Es sind teils gute Fragen, die die Besucher an die Abgeordneten richten. Und es sind teils vor Ressentiment triefende Fragen. Manchmal notieren sich die Briefschreiber die Antworten in penibel vollgeschriebene Blöcke, um zu Hause nachzuprüfen, was Abgeordnete hier sagen. Andere hören gar nicht richtig hin, wenn die Politiker über Entscheidungsfindungen und Interessenlagen zu sprechen beginnen. Wenn sie Verhandlungsprozesse zu erklären versuchen, die kleinen Fortschritte, die Schwierigkeiten, Maßnahmen durchzusetzen. Bei dieser Gruppe hat man das Gefühl, sie wollen vor allem eins hören: Alles wird gut.

Am Ende übergibt Waltraud Kolross eine Liste an Jörg Leichtfried mit dem Hinweis, er möge ihr bitte die dort angeführten Fragen noch per E-Mail beantworten. Es ist eine ganze Seite, auf der Dinge stehen wie: "EU-Budget" und "Die EU-Landwirtschaftspolitik und ihre Förderungen". Leichtfried lässt den Blick über die Liste schweifen und sagt mit einigermaßen souveränem Gesichtsausdruck: "Mach ma."

Die Würstel garen derweil in einem Warmhaltekessel vor sich hin, während die Besucher angeregt diskutieren. Bis zum Schluss der Veranstaltung wird sie kaum jemand angerührt haben.

Erschienen im Falter 48/2010

kostenloser Counter

Weblog counter

STADTRAND – Der Schnee deckt zu, der Schnee rutscht ab

Früher, als die Welt noch einfach war, war die Stadt weiß, nachdem es geschneit hatte. Da blickte man aus dem Fenster und sah ringsum schneebedeckte Dachlandschaften, durchbrochen höchstens von Rauch aus diversen Rauchfängen, aber auch der gehörte irgendwie dazu. Heute dagegen ist die Welt nicht mehr einfach, und die Dächer sind nicht mehr weiß. Denn heute ist ein Gutteil der Wiener Dachgeschoße ausgebaut. Das sieht man vor allem im Winter, wenn sich überall sonst kältebedingt ein Meter Schneedecke über Häusern wölbt. Auf dem Dachausbau aber hat er wärmebedingt keine Chance. Dort herrscht ganzjährig frühlingshaftes Tauwetter. Dort schmilzt er sofort weg und rutscht in Form schwerer nasser Fladen die Dachschräge hinunter, um sogleich im Nacken dachgeschoßloser Städter zu landen. Im tiefen Winter ist das einst schneeweiße Wien also zum Fleckerlteppich geworden. Zur Wechselfolge ausgebauter und nicht ausgebauter Dachgeschoße. Zum Schachbrettmuster sozialer Schieflagen. Und dazwischen flüchten Städter vor Fladen.

Erschienen im Falter 48/2010

kostenloser Counter

Weblog counter

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Novel Dewasa | Cerita...
very interesting article and contain useful information....
novelhot - 28. Jan, 01:22
Very nice blog, it contains...
Very nice blog, it contains lot of informations. Articles...
Cerita Sex (Gast) - 13. Okt, 21:29
Kisah Sex Nyata | Cerita...
Cerita Dewasa, Cerita Sex, Cerita Mesum, Cerita Bokep,...
Cerita Dewasa (Gast) - 13. Okt, 21:24
Prediksi Togel | Bocoran...
Prediksi Togel Hari Ini | Keluaran Angka Jitu | Ramalan...
Togel Hari Ini (Gast) - 13. Okt, 21:19
Obat Aborsi | Cara Menggugurkan...
Meskipun obat aborsi saja juga dapat digunakan untuk...
Jual Obat Aborsi (Gast) - 6. Okt, 14:58

Links

Suche

 

Status

Online seit 3545 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jan, 01:22

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Bücher
Das Rote Wien
Die vielschichtigen Verbindungen zwischen Osteuropa und Wien
Entwicklungsländer
Kurioses
Medien
Osteuropa
Religion
Sonstiges
Weltpolitik
Wien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren